Dr. med. Frank Keller

Facharzt für Orthopädie, D-Arzt

Facharzt für Chirurgie

 

 

1980           

Abitur in Geretsried

1980 - 1982                                
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilian-Universität München
1982-1988  

Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilian-Universität München, Stipendien der Hanns-Seidel-Stiftung und der Felix-Porsch-Stiftung

1988- 1996  

Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie in der Chirurgischen Klinik Dr. Michael Schreiber sowie in der Chirurgien Klinik Dr. Rinecker, München

1991

Promotion, Experimentelle Dissertation zum Thema „Therapie des Morbus Sudeck“ an der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität München, Abschluss mit summa cum laude

1996 -1998

Weiterbildung im Fachgebiet Orthopädie in der Gemeinschaftspraxis Dres. med. Eckhardt, Krause, Lorenz und Kapellmann in Rosenheim sowie an der Schön-Klinik Vogtareuth (damals Behandlungszentrum Vogtareuth)

1998 - 2001

leitender Oberarzt in der orthopädisch-chirurgischen Belegabteilung des Krankenhauses Agatharied

1999

Erwerb der Facharztbezeichnung für Orthopädie

2001

Eintritt in die orthopädische Gemeinschaftspraxis Dres. Lorenz, Braunsperger, Keller und Müller-Kittnau als niedergelassener Facharzt für Orthopädie, Gründung des Orthopädie-Zentrums Rosenheim. Belegarzt in der Klinik für Orthopädie und Sporttraumatologie, Endoprothetik und Schulterchirurgie an der Schön-Klinik Vogtareuth (damals Behandlungszentrum Vogtareuth)


Lesen Sie auch den Fachartikel "Neue Wege beim Kniegelenksersatz" von Dr. med. Frank Keller.