Endoprothetik

Heute gehört die Implantation eines künstlichen Gelenkes zu einer der erfolgreichsten Operationen der orthopädischen Chirurgie.

Durch jahrzehntelange Erfahrung und stetige Verbesserung der Operationstechniken haben sich in der in der Schön-Klinik Vogtareuth inzwischen ausgereifte Standardverfahren zur Implantation von Endoprothesen entwickelt, die den betroffenen Patienten wieder eine außerordentliche Steigerung der Lebensqualität ermöglichen. Ein schmerzfreies Leben ohne Medikamente, die Wiedererlangung einer schmerzfreien Gelenkbeweglichkeit bei voller Belastbarkeit für Aktivitäten des täglichen Lebens sind bei langer Lebensdauer der Implantate die wesentlichen Behandlungsziele, die heute mit hoher Zuverlässigkeit erreicht werden können.

Nach dem derzeitigen Stand der medizinischen Entwicklung liegt die Haltbarkeit von künstlichen Hüftgelenken für bestimmte Prothesenmodelle bei bis zu 25 Jahren.
Bei über 90% der Patienten sind die Implantate auch 15 Jahre nach der Operation noch funktionsfähig. Durch eine Verbesserung der Implantate und Operationsverfahren können für künstliche Knie- und Schultergelenke regelhaft Standzeiten von 15 Jahren erreicht werden.

Seit 1985, dem Bestehen des Behandlungszentrum Vogtareuth (heute Schön-Klinik Vogtareuth), hat sich die Klink für Orthopädie zum Zentrum für Endoprothetik entwickelt. Jährlich werden dort von den Ärzten des Orthopädie-Zentrums Rosenheim Dres. Braunsperger, Keller und Goebel hunderte künstliche Hüft-, Knie und Schultergelenke eingesetzt.

Aber auch für Wechseloperationen von künstlichen Gelenken besteht eine überregionale ausgewiesene Expertise. Die Spezialisten vom Orthopädie-Zentrum Rosenheim verfügen jeweils über langjährige Erfahrungen in großer Fallzahl beim Austausch von künstlichen Gelenken.

Im Falle der Entscheidung für eine operative Therapie wird immer die optimalste und gewebeschonendste Methode gewählt.

Nur die modernsten Implantate, die die physiologischen, anatomischen und biomechanischen Voraussetzungen erfüllen, werden von unseren Experten implantiert. Da jeder Patient individuelle Voraussetzungen für eine mögliche Endoprothese hat, die auch vom Aktivitätsgrad abhängig sind, werden alle Implantate auf den Patienten abgestimmt.